>>

Gütesiegel Hochbegabung

Seit 2004 trägt die Rudolf-Koch-Schule das Gütesiegel „Hochbegabung“, das vom Hessischen Kultusministerium an diejenigen Schulen vergeben wird, die sich besonders um besonders Begabte Schüler und Schülerinnen kümmern. Damit ist die Rudolf-Koch-Schule berechtigt, jährliche Fördermittel zu Durchführung von Veranstaltungen für hochbegabte Schülerinnen und Schüler einerseits und zur Fortbildung interessierter Kolleginnen und Kollegen andererseits zu beantragen.

Die Rudolf-Koch-Schule verfolgt einen integrativen Ansatz der Hochbegabtenförderung, d.h. normal begabte Kinder lernen gemeinsam mit hochbegabten Kindern. Das soll die sozialen Kompetenzen beider Gruppen im Umgang miteinander fördern und gegenseitige Ressentiments abbauen. In der Praxis heißt das, dass eine Fördermaßnahme, die im Rahmen der Hochbegabtenförderung ergriffen wird, grundsätzlich allen Schülerinnen und Schülern, die sich dafür interessieren, offen steht und nicht auf diejenigen Kinder beschränkt ist, die einen IQ von mindestens 130 nachweisen können.

Zurzeit verfolgt die Rudolf-Koch-Schule folgende Fördermaßnahmen:

  • AG Robotik
  • Mathe-Knobel-AG
  • Latein-AG: "Latinum"
  • Pull-out-Projekt
  • Zusammenarbeit mit außerschulischen Lernorten (z.B. Sternwarte FFM)
  • Projekt "Lokale Agenda 21" ( Sprachpatenschaften)
  • Schülerstudium bei Bedarf
  • Akzeleration im Bedarfsfall
  • Persönliche Beratung im Bedarfsfall durch den Beauftragten für das Thema Hochbegabung
  • Informationsveranstaltungen für die Oberstufe:

          Q1: Vortrag zum Thema „ Studium und Stipendium“ von Arbeiterkind

          Q3: Studieninfomarkt (Bedeutsame Studienstiftungen präsentieren sich                    in der RKS und beraten die Schüler und Schülerinnen persönlich in                   Bezug auf ev. Fördermöglichkeiten bzw. Kontaktstellen)

Weitere Informationen:

Unsere Beauftragte für das Thema "Hochbegabung", Frau Santamaria, ist aktives Mitglied der AG "Hochbegabung" im Staatlichen Schulamt und arbeitet dort schulübergreifend an dem Thema mit. Sollten Sie weitere Informationen über das Thema Hochbegabung und Förderung von hochbegabten SchülerInnen an der Rudolf-Koch-Schule benötigen, können Sie mit Frau Santamaria über die Schule in Kontakt treten.

 

Paten der "Lokalen Agenda 21" erhalten die "Würdigung des Landes Hessen" für ihre ehrenamtliche Tätigkeit

Am Mittwoch, den 6. Juli 2016 wurde auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen im Klingspormuseum vom Oberbürgermeister der Stadt Offenbach die "Würdigung des Landes Hessen" für ihr ehrenamtliches Engagement im Rahmen der "Lokalen Agenda 21" verliehen. ...mehr

Wer macht den weitesten Sprung?



Den kann man nämlich nicht nur im Sport, sondern auch in der Mathematik machen.

...mehr

Sprachpaten der RKS nehmen an einem Workshop im Rahmen der "Lokalen Agenda" zum Thema "Wut im Bauch" teil

Am Mittwoch, den 24. Februar 2016, fand um 15.30 Uhr zum ersten Mal im Klingspormuseum ein Workshop für die Kindergartenpaten statt. Das Thema dieser Veranstaltung lautete "Wut im Bauch" und es ging darum, das Thema "Wut" mit den SchülerInnen zu thematisieren. ...mehr

Studieninfomarkt für die Q3

am Freitag, den 4. Dezember 2015 in der RKS

Am Freitag, den 4. Dezember 2015 fand in der 5. und 6. Stunde im Kommunikationssaal der jährliche "Infomarkt" für die Q3 statt.

...mehr

Paten der "Lokalen Agenda 21" erhalten die "Würdigung des Landes Hessen" für ihre ehrenamtliche Tätigkeit

Am Donnerstag, den 2. Juli 2015 wurde auch in diesem Jahr wieder Schüler und Schülerinnen im Stadtverordnetensaal des Rathauses der Stadt Offenbach die „Würdigung des Landes Hessen“ für ihr ehrenamtliches Engagement im Rahmen der „Lokalen Agenda 21“ verliehen. ...mehr

Känguru Wettbewerb 2015


Auch dieses Jahr wurde wieder im Rahmen des Känguru Mathematikwettbewerbes an der RKS geknobelt.


  ...mehr

Mathematikwettbewerb 2015

Am 4. Dezember 2014 fand die erste Runde des Mathematikwettbewerbs des Landes Hessen zum 47. Mal statt.
Die gesamte Jahrgangsstufe 8 der Rudolf Koch Schule hat daran teilgenommen. ...mehr

Studieninfomarkt für die Q3

am Freitag, den 12. Dezember 2014 in der RKS
Wie bereits angekündigt, fand auch in diesem Jahr wieder am Freitag, den 12.Dezember 2014 in der 5. und 6. Stunde im Kommunikationssaal ein „Studieninfomarkt“ für die Q3 statt. ...mehr

Studieren mit Stipendium

Am 21. November 2014 erhielten die SchülerInnen der Q1- Phase Informationen zum Thema "Studium" durch einen Vortrag von Mentoren von Arbeiterkind.de. ...mehr

Textsmash-AG für kreatives Schreiben und Performance

In diesem Halbjahr starteten wir im Rahmen der Hochbegabtenförderung das Projekt "Textsmash", das von unserem Schüler Samuel Kramer, den viele von Ihnen bereits am Kulturtag "in Aktion" erleben durften, geleitet wurde. Anbei ein paar Worte von Samuel über dieses Projekt und einige Ergebnisse dieses Kurses. ...mehr

Schüler der RKS nehmen am „Logo-Wettbewerb“ der Gütesiegelschulen für Hochbegabung teil

Zum ersten Mal fand in diesem Jahr eine Ausschreibung für einen Logo-Wettbewerb der Gütesiegelschulen „Hochbegabung“ in Offenbach/Kreis statt. Sieben Gütesiegelschulen (49 SchülerInnen), darunter auch 9 SchülerInnen der RKS, nahmen an diesem Wettbewerb teil. ...mehr

Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen 2013/2014

Am 05.12.2013 fand die erste Runde des Mathematik-Wettbewerbs des Landes Hessen für die Jahrgangsstufe 8 statt. Herzlichen Glückwunsch an unsere Schulsieger Tom-Louis Flohrer (8c), Khashajar Hani (8b) und Mario Kipper (8a). Sie qualifizierten sich für die 2. Runde, die am 06.03.2014 in der Marienschule stattfindet. Dabei wünschen wir ihnen viel Erfolg!

SchülerInnen der RKS erhalten "Würdigung des Landes Hessen" für ehrenamtliche Tätigkeit im Rahmen der "Lokalen Agenda 21"

Am 12.12.2013 fand im Stadtverordnetensitzungssaal im Offenbacher Rathaus die Ehrung der SchülerInnen statt, die sich im letzten Jahr ehrenamtlich im Rahmen der "Lokalen Agenda 21" engagiert haben. ...mehr

Gütesiegelschule „Hochbegabung“

Auch für die kommenden 3 Jahre hat die RKS wieder das Gütesiegel für den Bereich „Hochbegabung“ zuerkannt bekommen. Dadurch wird einerseits unsere bisherige Arbeit gewürdigt und als wertvoll anerkannt, wir erhalten somit aber auch für die kommenden Jahre weiterhin die Möglichkeit im Sinne von „Besondere Begabungen entdecken und fördern“ Projekte weiterhin stattfinden zu lassen und bei Bedarf neue Projekte zu entwickeln.

Liebe Schüler und Schülerinnen: Bleibt auch in Zukunft so aktiv wie bisher! Engagement – sowohl fachlich als auch im sozialen Bereich - lohnt sich!

Studieninfomarkt für die Q3 am Freitag, den 13. Dezember 2013 in der RKS

Am Freitag, den 13. Dezember 2013 findet in der 5. und 6. Stunde (11.10 -13.00 Uhr) im Musiksaal (A.0.01) ein „Infomarkt“ für die Q3 statt. ...mehr

Große Sprünge beim Känguru-Mathematikwettbewerb

Spaß an Mathematik, Lust am Knobeln, sich freiwillig den Kopf zerbrechen – gibt es nicht? Gibt es doch!

Zum zweiten Mal nahm die RKS in diesem Jahr beim deutschlandweiten Känguru-Mathematikwettbewerb teil, der seit 1995 von der Humboldt-Universität Berlin ausgerichtet wird.

...mehr

Studieren - Universität? Das Propädeutikum, eine Möglichkeit des "Studiums" bereits während der Schulzeit

YBS - Young Business School, so nennt sich das Propädeutikum von der renommierten Universität Heidelberg.

Was ist das? Lesen Sie einen Bericht von Süha Cakmak ...mehr

Mathe-Knobel-AG nahm am Känguru-Wettbewerb 2012 teil

Am 15.03.2012 nahm die neu gegründete Mathe-Knobel-AG der RKS unter der Leitung von Fee Angetter und Elmas Yigit erstmals am Känguru-Wettbewerb teil. 18 SchülerInnen rechneten und knobelten voller Eifer bei diesem Wettbewerb, der allen großen Spaß bereitete und auch von allen sehr erfolgreich durchlaufen wurde. ...mehr

Schüler der RKS beteiligen sich an der Lokalen Agenda 21

Bei dem Projekt „Lokale Agenda“ handelt es sich um ein gemeinsames Projekt Offenbacher Schulen, Kindergärten und der Stadtverwaltung. SchülerInnen aus Offenbach besuchen einmal pro Woche „ihr Patenkind“, spielen mit ihm – ganz wie große Geschwister - und helfen ihm ganz nebenbei so seine deutschen Sprachkenntnisse zu verbessern. Betreut werden diese SchülerInnen dabei in der jeweiligen Kita durch einen Erzieher und in der Schule durch eine Lehrkraft, die unterstützend tätig sein können. ...mehr