>>

Studieren - Universität? Das Propädeutikum, eine Möglichkeit des "Studiums" bereits während der Schulzeit

Nun, zunächst wusste ich das auch nicht genau, aber nach einer ausführlichen Bewerbung und der Aufnahme im YBS bekam ich per PDF-Dateien einen Einblick in die Angebote von YBS.

YBS ist ein online Förderprogramm für hochbegabte Schüler, eine Form des Schülerstudiums, die als Grundlage für ein Studium parallel zur Schule, als Studienorientierung oder natürlich als Wissensaufbau betrachtet werden kann.
Zur Auswahl werden in diesem Förderprogramm sechs Kurse angeboten: Bio, Chemie, Physik, Betriebswirtschaft, Mathematik und zu guter Letzt Finanzwesen. Zu jedem dieser Kurse liegen separat Orientierungs- und Zeitpläne vor, in denen in chronologischer Reihenfolge der Kursinhalt aufgelistet ist. Es wird empfohlen zunächst nur einen Kurs zu belegen.

Die Förderung der Fächer wird auf einem höheren Schulniveau, weniger in einer Uni-Atmosphäre gehalten. Ich belege zur Zeit den Kurs „Finanz-wesen“.
Nach der Überweisung einer Pauschalsumme von 145€ erfolgt eine Registrierung beim Online-Lernsystem CASS ( Computer-Aided-School-System).
Die Registrierung klappte unproblematisch und zügig, selbst für Computerlaien ein Kinderspiel. Nach der Zuweisung eines Benutzernamens und der Festlegung eines Passwortes werden alle Lernmaterialien zu Verfügung gestellt. Auch praktisch: Falls man das Passwort vergessen sollte, wird die Möglichkeit angeboten durch die E-Mail Adresse ein neues festzulegen.

Soweit so gut, jedoch weist CASS schon nach erster Registrierung einige Mängel auf. Schlechtes Design, unübersichtliche Darstellung und komplizierte Bezeichnungen beschreiben den ersten Eindruck der meisten neu Registrierten. Nach einigen Fehlversuchen entdeckt man dann doch schlussendlich einen Startfilm, der mit einer monotonen, uninteressanten Atmosphäre in circa 10 Minuten das Wichtigste zusammenfasst. Erst nach dem Anschauen des Startfilms, schalten sich die Lernmaterialien frei.
Eine Registrierung bei Skype wird empfohlen, und sehr gut erklärt, da der Kontakt zwischen den Schülern und den Betreuern über Skype erfolgt.
Nach einer wiederholten Erläuterung und einigen nützlichen Hilfestellungen kann es dann endlich losgehen. Per Post trudeln schon die ersten Bücher ein, ohne große Zeitverzögerungen.

Das Lernprinzip wird schlicht gehalten. Es wird empfohlen innerhalb zwei Wochen bestimmte Kapitel der Bücher abzuarbeiten, wichtige Stichpunkte zu notieren und anschließend vom Niveau her einfach gehaltene Lerntests auszufüllen.
An jede Lektion schließen sich Qualifikationssicherungen an( beim Finanzwesen sind das zwei ). Dies sind meistens 4-seitige Hausarbeiten, vom Niveau her höher angelegt als die Lerntests, die mit der Note 4,0 also 65 % als bestanden zählen. Die Punktvergabe erfolgt sehr streng, Rechtschreibsicherheit und makelloser Ausdruck sind Pflicht.

Fazit:

YBS ist ein gelungenes und interessantes Online-Lernsystem. Empfehlen kann ich es jedoch nur erfolgreichen, interessierten und unterforderten Schülern mit viel Freizeit. Der virtuelle Schreibtisch ersetzt aber auf keinen Fall ein Klassenzimmer und ist nur als Grundlage für ein Schülerstudium gedacht. Nebenbei: Für diejenigen, die vom Propädeutikum erwarten, dass es eine bloße Förderung für die Schule ist, möchte ich darauf hinweisen, dass das Wissen, dass das Propädeutikum vermittelt, weit über den Schulstoff hinausgeht und besonders beim Kurs „Finanzwesen“ ein wichtiger Wegweiser für einen selbst ist und für das Leben unentbehrliches Wissen beinhaltet.

Schüler bekommen hier nicht nur eine Gelegenheit, Wissen über Aktien zu sammeln, sondern sie bekommen Informationen, die für das Leben als solches wichtig sind und die thematisieren, dass Reich werden nicht auch gleich automatisch Glücklich werden bedeutet.