>>

SchülerInnen der RKS erhalten "Würdigung des Landes Hessen" für ehrenamtliche Tätigkeit im Rahmen der "Lokalen Agenda 21"

SchülerInnen der Albert-Schweitzer-, Mathilden- sowie der Rudolf-Koch-Schule wirkten mit am Projekt und betreuten ein Jahr lang ein Kindergartenkind wöchentlich für eine Stunde. Die Rudolf-Koch-Schule wurde durch die folgenden SchülerInnen vertreten: Mazlum Bilgin, Lamia Arbib, Hanane Elfarri, Spogmei Ruhin, Roja Schams, Mohima Taraki und Hieu Tran Quang . Bei diesem Projekt werden Kindergartenkinder sprachlich gefördert, indem sie einzeln von älteren SchülerInnen betreut werden, die mit ihnen spielen, ihnen vorlesen und so praktisch „Sprache“ einüben. Natürlich werden die SchülerInnen mit der Zeit zu Vertrauenspersonen und Freunden der Kinder.

An diesem Donnerstag wurden alle SchülerInnen, die an diesem Projekt teilnehmen, im Rathaus von Offenbachs Bürgermeister, Horst Schneider, für ihr Engagement persönlich geehrt und erhielten die Urkunde "Würdigung des Landes Hessens". Die Veranstaltung, die durch eine Trommelvorführung, geleitet von Kindergartenkindern und Senioren, untermalt wurde, war sowohl für die SchülerInnen, als auch für die betreuenden Lehrer ein sehr schönes, emotionsvolles Ereignis.