>>

Gesundheitsfördernde Schule

"Gute Gesundheit unterstützt erfolgreiches Lernen. Erfolgreiches Lernen unterstützt die Gesundheit. Erziehung und Gesundheit sind untrennbar." — Desmond O’Byrne.

Die Gesundheitsfördernde Schule ist ein Projekt des Hessischen Kultusministeriums, das die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, FSJler, Sekretärinnen und Hausmeister fördern und ins Bewusstsein rücken soll.

Sind alle erforderlichen Kriterien erfüllt, wird als Wertschätzung geleisteter Arbeit und als "nach innen und nach außen sichtbare Anerkennung der erreichten gesundheitsbezogenen Qualität der Schule" nach eingehender Prüfung durch das Schulamt ein Zertifikat in verschiedenen Bereichen verliehen:

Ernährung

Bewegung & Wahrnehmung

• Sucht- & Gewaltprävention

• Umweltbildung / Bildung für eine nachhaltige Entwicklung

• Verkehrserziehung / Mobilitätsbildung

• Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern

Gesundheit wird auch an der Rudolf-Koch-Schule GROß geschrieben, getreu dem Motto:

"Gesundheit ist nicht Alles, aber ohne Gesundheit ist Alles Nichts."

Die Rudolf-Koch-Schule hat bereits ein Zertifikat im Bereich Bewegung & Wahrnehmung, zudem ist der Schulsanitätsdienst zertifiziert.

Seit Mai 2013 besitzt die RKS auch das Zertifikat für Sucht- und Gewaltprävention.

Zurzeit arbeiten Steuerungsgruppen – neben der Weiterführung und Optimierung in den genannten Bereichen - an dem Thema Ernährung.

Langfristiges Ziel ist es, das Gesamtzertifikat zu erlangen und sich offiziell "Gesundheitsfördernde Schule" zu nennen.

Detaillierte Informationen zur Gesundheitsfördernden Schule und zur Zertifizierung finden sich auf den Seiten des Hessischen Kultusministeriums zu Schule und Gesundheit:

http://schuleundgesundheit.hessen.de/

"Besonders überwiegt die Gesundheit alle äußeren Güter so sehr, dass wahrlich ein gesunder Bettler glücklicher ist als ein kranker König." - Arthur Schopenhauer

Gesundheitsfördernde Schule 15.03.2017 pdf 123 kB
Schule und Gesundheit an der RKS 15.03.2017 pdf 76 kB