>>

Die Projektwoche an der RKS

Die Projektwoche ist eine feste Institution an der Rudolf-Koch-Schule. Sie findet jedes Jahre statt und schließt mit dem Tag der offenen Tür ab, an dem jede Projektgruppe ihre Ergebnisse vorstellt. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit an der Schule und bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich über mehrere Tage hinweg mit einem selbst gewählten Thema zu beschäftigen.

Alle Projekte sind Jahrgangsstufen- und fächerübergreifend, und orientieren sich an lehrplanrelevanten Themen. Außerdem werden mit den Projekten die Themen der Schulentwicklung an der RKS aufgegriffen (gesundheitsfördernde Schule, Gewaltprävention, Methodentraining und Präsentationsformen, kulturelle Praxis, Fenster zur Welt (Sprachen, interkulturelles Lernen), naturwissenschaftliches Lernen (Sinus) und Öffentlichkeitsarbeit.

Der großzügige Zeitrahmen der Projektwoche macht es möglich, dass die Arbeit in den Projekten stärker schülerorientiert, praxisorientiert, selbständiger und stärker produktorientiert ist, als im alltäglichen Unterricht möglich.

In dieser Form fördert die Projektwoche an der RKS die Motivation der Schülerinnen und Schüler, ihre Identifikation mit der Schule und ihre Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Lernen.