>>

Die Sekundarstufe II an der RKS

Einführungsphase der Sekundarstufe II

Die in aller Regel zwischen 120 bis 160 Schülerinnen und Schüler unserer Klassen der Einführungsphase stammen, neben den Absolventinnen und Absolventen unserer Mittelstufe, überwiegend aus den verschiedenen Schulen der Stadt Offenbach und der Umgebung. Grundsätzliches Ziel des ersten Halbjahres ist es, unterschiedliche Vorkenntnisse auszugleichen und eine gemeinsame Lernausgangslage zu schaffen. Das Kollegium der RKS verfügt über langjährige Erfahrung in dieser kompensatorischen Arbeit. Mit großem Engagement wird das Wachsen stabiler Klassengemeinschaften unterstützt. Die Klassen werden nach Schwerpunktfächern gebildet, so dass Kontinuität zumindest in einem Leistungsfach bis zum Abitur möglich ist.

Eine positive Lernatmosphäre soll den Weg zum erfolgreichen Abschluss der Oberstufe erleichtern. Der schulspezifische Lehrplan für die Oberstufe ist abgestimmt auf die verschiedenen Bildungsgänge unserer Schülerinnen und Schüler und auf das angestrebte Ziel, das Abitur. So verstehen sich auch die Lehrerinnen und Lehrer der Einführungsphase als ein pädagogisches Team, das in engem Kontakt mit den Herkunftsschulen steht.

Ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit in dieser Jahrgangsstufe ist die einführende Methodenwoche zum Thema Facharbeit und Präsentation. Hier werden Methoden und Kenntnisse vermittelt, die benötigt werden, eine Facharbeit in einem selbst gewählten Fach anzufertigen. Im zweiten Halbjahr wird diese dann zu einer Präsentation ausgearbeitet. Diese Leistungen werden nach einem vorher besprochenen Kriterienkatalog benotet und zählen zur mündlichen Leistung.

Das Klima an unserer Schule wird davon bestimmt, dass sich die Schülerinnen und Schüler, die zahlreichen Nationen angehören und damit aus den unterschiedlichsten Kulturen kommen, tolerant, fair und gewaltfrei begegnen. Der kreative Umgang mit ihrer kulturellen Vielfalt drückt sich auch in phantasievollen Projekten aus, in ihrem Engagement während der Projektwoche, in der Gestaltung der Schulfeste und der engagierten Reaktion auf gesellschaftliche Herausforderungen.

Die RKS die bietet Möglichkeit, in der Einführungsphase die für das Abitur notwendige 2. Fremdsprache neu zu beginnen.

Fremdsprachenangebot:

Weiterführung der ersten Fremdsprache ab Klasse 5: Englisch/Französisch

Weiterführung der zweiten Fremdsprache ab Klasse 6/7: Französisch/Englisch bzw. Spanisch

Hier finden Sie ergänzende Informationen zu den Fremdsprachen an der RKS.

Weitere Wahlmöglichkeiten in der Einführungsphase:

Wahlpflichtig: Kunst, Musik, Darstellendes Spiel, Literatur, katholische/evangelische Religion oder Ethik

Wahlfrei: Erdkunde oder Informatik

AGs in der Oberstufe:

Kunst, Musik/Chor, Theatergruppe, Biotop/Ökologie, HTML, LateinPlus, Band- und Tontechnik

Die Qualifikationsphase der Sekundarstufe II

Aufgrund unserer großen Oberstufe haben wir die Möglichkeit eines besonders vielfältigen Leistungskursangebotes, das durch die gute Zusammenarbeit mit anderen Oberstufen in Offenbach noch erweitert wird (schulübergreifende Leistungskurse). In den Fächern Deutsch, Englisch, Geschichte, Politik und Wirtschaft, Mathematik, Biologie und Chemie werden regelmäßig Leistungskurse (LK) eingerichtet, jeweils abhängig vom Interesse und Wahlverhalten der Schülerschaft. In Kunst, Musik, Spanisch, Französisch, Physik, Sport gelingt die Einrichtung von Leistungskursen in Zusammenarbeit mit den anderen Offenbacher Gymnasien (Albert-Schweitzer-Schule, Leibnizschule, Marienschule).

Die Ziele der unterrichtlichen Arbeit in der Oberstufe sind durch Schulgesetz und Lehrpläne vorgegeben: in den Leistungskursen soll in die Methoden wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt und ein vertieftes Verständnis der Gegenstandsbereiche des jeweiligen Faches vermittelt werden. In den Grundkursen sollen grundlegende Kenntnisse und Einsichten in die Stoffgebiete und Methoden der verschiedenen Fächer ermöglicht werden.

In der Qualifikationsphase erfolgt die pädagogische Betreuung durch Tutorinnen und Tutoren, wobei die Tutorengruppe meist identisch ist mit einem Leistungskurs. In regelmäßigen Tutorenstunden werden Fragen zur Schullaufbahn besprochen, Studientage geplant (z.B. Besuch der umliegenden Universitäten Bibliotheken, Besuch des Bundestages, der Berufsberatung) und die oft ins europäische Ausland führende Studienfahrt der Oberstufe vorbereitet. Nicht zuletzt soll im Rahmen solcher Tutorenstunden unseren Schülerinnen und Schülern die Verantwortung für die Gestaltung ihres eigenen Lebens bewusst gemacht und ihre Bereitschaft, gesellschaftlich wirksam zu handeln, gefördert werden.

Am Ende des ersten Halbjahres der Qualifikationsphase absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein in der Regel zweiwöchiges Betriebspraktikum. Der Praktikumsbericht ersetzt in den Grundkursen eine Klausur in Q2.

Wenn Sie uns sprechen wollen, rufen Sie uns einfach an unter 069/8065-2235 (Sekretariat) oder kommen Sie – nach vorheriger telefonischer Anmeldung im Sekretariat – zum Informationsgespräch mit der Schulleitung in die Schule.