19.06.2020
19 Uhr - Online-Vortrag: "Whatsapp, Instagram und Snapchat: Was geht uns Eltern das an?"

Koreanisch kochen in der Koreanisch AG

Auf dem Speiseplan standen Gimbap und Tteokbokki.

Gimbap ist eine Rolle bestehend aus getrocknetem Purpurtang gefüllt mit Reis und Gemüse, manchmal auch zusätzlich mit Fisch oder Fleisch. Sie wird häufig mit Sushi verwechselt.

Unser zweites Gericht war Tteokbokki (gebratene Reiskuchen). Ttekbokki sind in der koreanischen Küche ein beliebtes Street Food aus kleinen, weißen, zylinderförmigen Reiskuchen. Fischkuchen, gekochte Eier und Frühlingszwiebeln sind einige der am Häufigsten verwendeten Zutaten. Die Reiskuchen werden entweder mit scharfer Chilipaste (Gochujang) oder nicht-scharfer Sojasauce gewürzt.