Rudolf-Koch-Schule
Gymnasium der Stadt Offenbach

Schloßstr. 50
63065 Offenbach

Ukraine – Rudolf-Koch-Schule, Offenbach: Ein herzliches Willkommen!

Die Rudolf-Koch-Schule richtet für bis zu neunzehn ukrainische Schülerinnen und Schüler eine Intensivklasse ein und heißt Eltern und Kinder herzlich willkommen.

Schultüte, Schreibmaterialien, stolze Eltern, Schulleiterin, Lehrerinnen, Schulgesundheitsfachkraft, Leiterin der Mittagsbetreuung und Kaffee und Kuchen: Der Empfang der ersten ukrainischen Schüler*innen wurde akribisch vorbereitet, obgleich dafür nicht einmal eine Woche zur Verfügung stand. Sämtliche Bereiche der Schule haben flexibel und unbürokratisch zusammengearbeitet, um den ersten sieben von mittlerweile bereits zwölf aus der Ukraine geflüchteten Kindern an der Rudolf-Koch-Schule einen warmherzigen Empfang zu bieten. Im Kommunikationsraum wurden die Eltern und die neuen Schüler*innen von russischsprachigen Lehrer*innen (Birgit Möhling, Dr. Anna Stuckert), der Schulleiterin Ursula Wachter-Bieri, der Intensivklassen-Koordinatorin und Deutschlehrerin Fabienne Mekhzoum und der Deutschlehrerin Stephanie Roth begrüßt. Freudiges Lächeln und Stolz zeigte sich in den Gesichtern, als die Neuen ihre selbstgebastelten Schultüten und einen Satz Schreibmaterialien erhielten. Bei Kaffee und Kuchen, organisiert vom Freundeskreis der RKS und der Schüler*innenvertretung, konnten offene Fragen beantwortet werden, die von Büchern bis hin zu Gesundheitsfragen reichten. Aufgeschlossen nahmen die Schüler*innen ihre neuen Stundenpläne entgegen. Zunächst geht es ums Ankommen, Zusammenfinden und Orientieren: Die Lehrer*innen bieten gemeinsam mit weiteren Fachkräften täglich vierstündigen Unterricht an, in dem es darum geht, die Schule, die nähere Umgebung und auch die deutsche Sprache kennenzulernen. In Projekten und Spielen wird aus Individuen langsam eine Gemeinschaft. Ziel des Konzeptes ist es, dass die Neuen durch gemeinsames Deutschlernen und individuelle Förderung nach und nach auch den regulären Unterricht kennenlernen können. Um das Schulleben schon von Beginn an aus echter Schüler*innensicht zu erleben, erhalten alle Neuankömmlinge persönliche Schülerpat*innen aus den Regelklassen. Dem schulinternen Aufruf sind rund 18 Pat*innen aus den Jahrgangsstufen 5 bis Q2 gefolgt. Unterhalten werden sich die Teams auf Englisch, zum Teil auf Russisch und bestimmt sehr bald auch auf Deutsch.




Quelle: rudolf-koch-schule.de
Druckdatum: 17.08.2022