05.12.2022
18.00 Uhr - Schulkonferenz
09.12.2022
Q3: 12.10-13.45 Uhr - Studieninformationstag
09.12.2022
Q1: 16.00-17.30 Uhr - Online-Termin "Arbeiterkind"
13.12.2022
19.00 Uhr - Weihnachtskonzert
19.12.2022
8: 15.30-17.30 Uhr - Fußballturnier
21.12.2022
E: 8.30-12.10 Uhr - Volleyballturnier
21.12.2022
Beginn der Winterferien nach der 3. Stunde
22.12.2022 - 07.01.2023
WINTERFERIEN
23.01.2023
E: 13.45-15.00 Uhr - Zeugniskonferenz E-Phase
23.01.2023 - 03.02.2023
9+Q1: Betriebspraktikum
24.01.2023
5-7: 11.25-16.00 Uhr - Zeugniskonferenz
25.01.2023
8-10: 11.25-16.00 Uhr - Zeugniskonferenz
30.01.2023 - 03.02.2023
Projektwoche
02.02.2023
15.00-18.00 Uhr -
Tag der offenen Tür
03.02.2023
Ende des 1. Halbjahres
Zeugnisausgabe, Unterrichtsschuss nach der 3. Stunde

Kleinwalsertal – Wandern mit der Oberstufe

"Im Frühtau zu Berge wir ziehn, fallera" – so in etwa hat es sich diese Woche angefühlt, … so wie es das alte Wanderlied besingt.

3. Strophe:
Werft ab alle Sorgen und Qual, fallera,
und wandert mit uns aus dem Tal, fallera.
Wir sind hinausgegangen, den Sonnenschein zu fangen.
Kommt mit und versucht es doch selbst einmal.
Wir sind hinausgegangen, den Sonnenschein zu fangen.
Kommt mit und versucht es doch selbst einmal.

Die Woche im Kleinwalsertal war ein Highlight in diesem Schuljahr 2021/2022 – da sind sich alle "Wandervögel" einig: das Wetter passte, die Stimmung passte, die Wandertouren passten, die Menschen, die wir trafen waren nett und haben uns angestrahlt und wir haben zurück gestrahlt.

Na klar, es ist anstrengend, ab 9.00 Uhr morgens unterwegs zu sein, über 800 Höhenmeter die Serpentinen hinaufzusteigen und am Nachmittag diese wieder hinabzusteigen. Abends merkt man die Kilometer in den Knochen und Muskeln, alle sind erschöpft, die Dusche ruft! Zum Glück sind wir im Haus Bergkranz, dem Haus der Goethe Universität Frankfurt gut verköstigt worden. Es gab morgens ein köstliches Frühstücksbuffet, bei dem auch schon die Brötchen für das Picknick geschmiert wurden und abends erwartete uns ein 3-Gänge-Menü.

Alle, die dabei waren, haben nun gute Bergluft geschnuppert, die Natur dort mit allen Sinnen erlebt: Blumenwiesen riechen herrlich und man kann an ihnen knabbern, kaltes Bachwasser tut gut an den Füßen, Sonne am Berg sticht enorm – eine Kappe und Sonnencreme sind wichtig, eine kühle Buttermilch mit Beeren schmeckt nur auf der Alm, Geröll kann beim Abstieg anstrengend werden und Stöcke helfen hierbei sehr.

Etwas Besonderes ist aber die Kameradschaft, die Stimmung, die entsteht, wenn man gemeinsam den Gipfel oder den Pass erreicht hat. Von unten schien alles so weit weg, kaum möglich, dorthin zu gelangen. Jede*r in ihrem/seinem Tempo kommt aber oben an und dann ist die Freude groß!

Nun stehen die Wanderschuhe in der Ecke, der Rucksack daneben und warten auf ihren nächsten Einsatz: Leute – "der Berg ruft!", vielleicht auch nur das Mittelgebirge …, aber einen Termin für eine nächste gemeinsame Tour sollten wir finden. Vielleicht schließen sich ja noch andere an?!


(U. Frühauf)